Bremerhavener Wirtschaftsdialog

15. – 16. Mai 2020

Frank Schomburg

Frank Schomburg ist Mitbegründer und Gesellschafter der nextpractice GmbH. Nach dem Studium der Informatik war er zunächst in verschiedenen Industrieunternehmen als Projektleiter für produktionstechnische EDV-Systeme tätig. 

Gemeinsam mit dem verstorbenen Prof. Dr. Peter Kruse entwickelte er die Basiskonzepte für die nextpractice-Werkzeuge und leitet seit über 25 Jahren Beratungsprojekte mit Schwerpunkt auf Analysen im Bereich der Markt-, Trend- und Gesellschaftsforschung, der Gestaltung von kulturellen Entwicklungsprozessen und methodengestützter Strategieberatung. 

 

 

 

Christian Diestelkamp Mitglied der Geschäftsleitung abat AG

Seit 1991 ist Christian Diestelkamp beruflich im IT Bereich tätig. Neben Schule und Studium verfolgte er seine Leidenschaft, die PCs, Server und Netzwerke für kleine und große Kunden zum Fliegen zu bringen. Sein Studium zum Wirtschaftsinformatiker in Bremerhaven und London schloss er 2003 mit seiner Diplomarbeit bei der abat AG ab. Seither ist die Logistik sein Spezialgebiet. Lager- und Transportmanagement mit SAP haben ihn in seiner Tätigkeit als Senior Entwickler, Senior Berater und Projektleiter durchgehend begleitet.

Seit elf Jahren ist er Mitglied der Geschäftsleitung der abat AG in Bremen. Er verantwortet dort u.a. den Aufbau neuer Geschäftsbereiche sowie das Innovationsmanagement. Die abat AG ist ein SAP Beratungsunternehmen mit einem starken Fokus auf den Kundennutzen sowie die Beschäftigtenzufriedenheit – das ermöglicht ein starkes und gesundes Wachstum. Ein wesentlicher Bestandteil dabei ist die selbstorganisierte, selbstwirksame Arbeitsweise der Beschäftigten in Projekten. Um die StartUp-Mentalität zu erhalten, erprobt Christian Diestelkamp im Rahmen eines newWork-Labors, ob auch bei schwindendem Steuerungseingriff sehr gute Projektergebnisse erreichbar sind. 

„Die abat AG macht seit 20 Jahren newWork…jetzt wissen wir endlich, wie das heißt!“

 

 

 

Dr. Martin Holi ist Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) an der Universität Bremen und gestaltet dort die inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Organisationen, Unternehmen und Studierenden. 

Aktuell leitet er das Innovationsprojekt "future concepts bremen". In dem Projekt werden innovative Formen der Zusammenarbeit realisiert und digitale Technologen eingesetzt, um neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu realisieren. 

Zuvor war Dr. Martin Holi für verschiedene Startups und Beratungsunternehmen in den Schwerpunkten Innovationsberatung, Corporate Finance, Data Analytics und Bioinformatik in Deutschland und Großbritannien tätig. 

Seine Fachgebiete sind Digitalisierung, Innovationsmanagement, Entrepreneurial Finance, Marktforschung und Social Entrepreneurship. 

Partner / Sponsoren

Rückblick: