Bremerhavener Wirtschaftsdialog

25. – 26. Mai 2018

Prof. Dr. Henning Vöpel

ist seit September 2014 Direktor und Geschäftsführer des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI). Zuvor war er Senior Economist am HWWI und zeichnete verantwortlich für die Forschungsbereiche Konjunktur und Weltwirtschaft. Im Jahr 2010 wurde Vöpel als Professor für Volkswirtschaftslehre an die HSBA Hamburg School of Business Administration berufen. Seine Forschungs- und Themenschwerpunkte sind Konjunkturanalyse, Geld- und Währungspolitik, Finanzmärkte und Digitalökonomie. 

Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg promovierte Prof. Vöpel 2004 mit einer Arbeit über die „Stabilisierungswirkungen der Geldpolitik“. Währenddessen arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Hamburg. Anschließend war er zwei Jahre als selbständiger Unternehmensberater tätig.

Vöpel nahm 2006 zweimal an der sogenannten „Gemeinschaftsdiagnose“ der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute im Auftrag der deutschen Bundesregierung teil. Im Jahr 2009 verbrachte er auf Einladung des US Department of State im Rahmen des International Leadership Programm einen Forschungsaufenthalt unter anderem in Washington D.C., San Francisco und Boston. 

 

 

Torsten Matthias

leitet das Marketing für die Marke FRoSTA in Deutschland und Österreich. Der gelernte Industriekaufmann und studierte Diplom-Kaufmann be­gann seine Karriere in der Marktforschung bei FRoSTA. Dann folgte ein Wechsel in den Vertrieb, wo er die Feldorganisation aufbaute und ab 2005 auch das Trade­marketing leitete. Seit 2009 ist Torsten Matthias für das Marketing in Deutschland ver­antwortlich. Im Jahr 2013 übernahm er zusätzlich die Marketing­ver­antwortung für Österreich. Seit 2016 ist Torsten Matthias Nachhaltigkeitsverantwortlicher bei der Marke FRoSTA.

In seiner Funktion als Marketingleiter verantwortet er unter anderem das Produkt­ma­nage­ment der Marke FRoSTA, entscheidet über alle Marketingaktivitäten und ist an di­ver­sen Projekten zum Thema Nachhaltigkeit / CSR beteiligt.

 

 

Tim Oberdieck 

gebürtiger Kieler und waschechtes Nordlicht, ist Netzwerker aus Leidenschaft. Am liebsten arbeitet er im Team und engagiert sich über seine Tätigkeit als Hoteldirektor hinaus aktiv in verschiedenen Zusammenhängen. Seine Laufbahn begann 1993 als Page im Hotel Schweizerhof in Hannover. Darauf folgte die Ausbildung zum Hotelfachmann und das Studium an der Hotelfachschule Heidelberg mit einem Abschluss 2000 zum staatlich geprüften Hotelbetriebswirt mit Ausbildereignungsprüfung. Parallel besetzte Oberdieck verschiedene Positionen in Stuttgarter, Londoner, Frankfurter und Wiener InterContinental Hotels, allesamt 5-Sterne-Häuser.

Von 2004 bis 2006 war Tim Oberdieck Niederlassungsleiter beim Lufthansa Partyservice Düsseldorf/Köln und richtete hochkarätige Events mit bis zu 6.000 Gästen aus. 2007 führte die berufliche Reise als Conference & Banqueting Manager ins 4-Sterne Crowne Plaza Hotel Dundalk  in Irland. 

Im Frühjahr 2009 legte Tim Oberdieck schließlich als Food & Beverage Manager in Bremerhaven an, Direktor des ATLANTIC HOTEL Sail City ist er seit Anfang 2010. Seitdem setzt er mit seinem hochmotivierten Team das grüne Segel. Konsequent arbeiten alle gemeinsam an einem nach CSR-Richtlinien wirtschaftenden Betrieb. Oberdieck ist gefragter Gastredner, teilt sein Wissen und baut das grüne Netzwerk rund um das 4-Sterne-Hotel stetig aus. Erklärtes Ziel ist, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen, ressourcenschonend zu wirtschaften und dabei vor allem ein guter Arbeitgeber zu sein. Messbare Erfolge, Zertifizierungen und Auszeichnungen sind seit Jahren ein Beleg dafür. Tim Oberdieck und sein Team sind fest davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit nur funktioniert, wenn alle mitmachen. 

 

 

Markus Völkel

Dipl.-Ing. Markus Völkel

geboren 1970, leitet im Mercedes-Benz Werk Bremen die Neutypprojekte sowie das Montageschulungszentrum. Der studierte Maschinenbauer steigt 1997 in die damalige Daimler Chrysler AG ein und beschäftigte sich seit diesem Zeitpunkt durchgängig mit Innovationen in Produkten sowie deren Umsetzung in der Produktion.

In seiner aktuellen Funktion koordiniert Markus Völkel unter anderem den Anlauf des ersten vollelektrischen Fahrzeugs der neuen Produktmarke EQ. Der EQC wird ab 2019 in der Serie von den Bändern des Mercedes-Benz Werks Bremen laufen. Von diesem Zeitpunkt an bildet das Werk mit Verbrennungsantrieben, Plug-In Hybriden und Elektrofahrzeugen die komplette Bandbreite intelligenter Antriebe ab.

 

 

 

Anne Jan Zwart

Anne Jan Zwart

ist seit 1977 Unternehmer im Familienbetrieb ECOstyle Holding. ECOstyle ist spezialisiert in der Entwicklung von nachhaltigen Lösungen zur Bekämpfung von Krankheiten bei Tier und Pflanze. Im Jahr 2008 wurde die Initiative eingesetzt zur Entwicklung vom Ecomunitypark - ein Betriebspark der intensiv mit Unternehmern, Instituten und Behörden zusammenarbeitet. Innovation, neue Businessmodelle und regionale Entwicklung stehen in diesem Konzept an erster Stelle. Herr Zwart wurde hierzu inspiriert in seiner Amtszeit als Präsident der Friesischen Handelskammer.